Predigtreihe: Von hier nach dort

Ein ganz besonderer Reisebericht
Der Autor des Markus- Evangeliums kann viel berichten. Sein Evangelium handelt von Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Er verleiht seinem Bericht mit einem kurzen und knappen Stil ein hohes Tempo und baut über die Kapitel eine große Spannung auf.

Der Bericht von Markus erreicht uns gute 2000 Jahren später immer noch mit der gleichen Absicht wie damals. Er möchte uns herausfordern unsere eigene Reise zu starten. Jesus zu entdecken und ihm zu folgen, bedeutet unterwegs zu sein. Die Begegnung mit Jesus setzt etwas in unserem Leben in Gang. Markus zeigt diese Reaktionen sehr ehrlich und klar.

Jesus erlebt großen Zulauf und ehrfürchtiges Staunen, aber auch Anfeindungen und Ablehnung. Damit fordert Jesus zu einer Positionierung heraus. Auf Jesus zu treffen kann dazu führen, dass sich Menschen in ihrem Unglauben verhärten, aber auch zu einer Erfahrung werden, die alles verändert.

In unser Predigtreihe zum Markus Evangelium werden wir diesen Veränderungen auf die Spur kommen. Wir werden uns dazu in Bewegung setzen und in Situationen eintauchen, die auch in unserem Leben Prozesse anstossen wollen. Das kann herausfordernd werden, weil Jesus uns mit uns selbst konfrontiert. Wir könnten dabei entdecken, dass wir genauso hartherzig und schwer von Begriff sind wie die Jünger. Wir könnten dabei feststellen, dass in unseren Herzen überraschend viel Unglauben und Zweifel vorhanden ist. Wir könnten uns ertappen, dass wir vielleicht, wie Petrus dazu neigen große Worte zu machen, aber unser Leben im Alltag etwas komplett anderes wiederspiegelt. Die Themen, mit denen wir uns in den 10 Predigten beschäftigen, haben das Potenzial unbequem zu sein, weil sie in uns etwas in Bewegung setzen wollen und hoffentlich dazu beitragen, dass das Tempo und die Spannung, die das Markus Evangelium in sich trägt, auch in uns für Belebung sorgen.

Herzliche Einladung zur Predigtreihe im März und April, sonntags 9:30 Uhr und 11:30 Uhr.